Blog Traffic steigern: In 5 Schritten zu mehr Besuchern

Zwar ist Nerdcenter mein erster Blog und dementsprechend konnte ich bisher keine all zu tiefen Erfahrungen in der Blogossphere sammeln. Dennoch denke ich bereits ein paar Tipps den Themen "Linkbuilding sowie "Steigerung der Besucherzahlen" geben zu können. Ich kenne zwar definitiv nicht alle Methoden, die in Frage kommen um Besucher anzuziehen, lasse mich jedoch sehr gerne von euch in den Kommentaren belehren.

Aufmersamkeit erzeugen:
Wer gerade einen neuen Blog bzw. Website online gestellt hat kennt das Problem: man schreibt und macht und tut doch niemand liest es. Kein Wunder, denn woher sollen potentielle Leser das neue Projekt kennen? Es muss also erstmal Aufmerksamkeit erzeugt werden – und das auch noch bei der richtigen Zielgruppe. Am einfachsten kann dies durch das Kommentieren themenrelevanter Blogs und Websites geschehen. Als besonders hilfreich bei der Jagd erweisen sich die alten Bekannten: Google und Technorati.

Services pingen:
Wer es noch nicht macht sollte es dringend nachholen: das “Anpingen” von Services. Diese “Pings” (ich persönlich empfinde den Begriff in diesem Zusammenhang als recht verwirrend) dienen dazu Services wie Technorati oder die Google (Blog-) Suche über neue Inhalte im Blog zu informieren. Dies führt – je nach angepingtem Dienst – etwa zu steigenden Besucherzahlen durch das Auftauchen dieser Inhalte in den Suchergebnissen. Google beispielsweise indexiert und ranked eine Seite ca. 10min nach dem Ping. Und jeder, der bereits Erfahrung als Webmaster gesammelt hat weiß: 10min ist wirklich verdammt schnell.

Kostenlose Links mitnehmen:
Kostenlose Links sind einfacher zu finden als man zunächst denkt. Doch wozu sollte man sich um jeden greifbaren Backlink bemühen? Kurz gesagt: Links wirken sich positiv auf das Ranking bei Suchmaschinen aus. Hierbei handelt es sich natürlich nur um einen von vielen Rankingfaktoren, allerdings um einen (von Google) hoch bewerteten.
Bedenken sollte man dabei allerdings, dass Google “NoFollow”-Links kennt und diese dadurch – abgesehen von Besuchern die diese direkt anklicken – für den deutschen Markt regelrecht wertlos sind (in den USA z.B. gibt es prozentual gesehen weniger Googleuser und einige Suchmaschinen berücksichtigen das rel="nofollow" -Attribut nicht). Es empfiehlt sich also, im Zweifel einen Blick in den Quelltext zu werfen, bevor man viel Zeit investiert.
Diverse Blogs (wie etwa dieser)verwöhnen ihre Kommentierer mit “echten” Links (also ohne NoFollow). Derartige Blogs zu finden ist dank entsprechender Verzeichnisse (Google: “NoFollow Verzeichnis”) kein Problem.
Auch viele kleinere Social Bookmarking -Seiten vererben ihre Linkpower.
Besonders in diesem Bereich lohnt es sich anfangs Zeit zu investieren, denn Google ist eine unerschöpfliche Besucherquelle.

Gute Überschriften wählen:
Ok ok, ich gebs ja zu: Nicht unbedingt meine Stärke. Aber wenn man das Ganze mal logisch betrachtet stellt man Fest: In den meisten Fällen ist die Überschrift das erste oder sogar das einzige, was ein Surfer von einem Artikel wahrnimmt. Dementsprechend wichtig ist es, dass der potentielle Blogleser an der Überschrift hängen bleibt.

Blogroll benutzen:
Jeder freut sich über einen geschenkten Link und viele "schenken" zurück. Derartiges Linktauschen wird von Suchmaschinen zwar nicht so hoch bewertet wie eine einseitige Verlinkung, allerdings kann sie bei Themenrelevanz viele, interessante, direkte Besucher generieren.

25 Gedanken zu „Blog Traffic steigern: In 5 Schritten zu mehr Besuchern

  1. kcore (9 comments) Artikelautor

    Hi Hirngespenst, du hast vollkommen Recht, ich hätte das Ganze mit einigen weiterführenden Links garnieren sollen. Mir sind inzwischen auch noch einige Dinge zu dem Thema eingefallen, ich werde es ganz sicher bald wieder aufgreifen! Danke :)

  2. Constantin (1 comments)

    Hallo,

    ich bin gerdae über seoigg auf deinen Beitrag gestoßen.

    Seoigg ist gerade für SEO Themen ein sehr guter Trafficlieferent. Vielleicht hättest du noch kurz auf Social Bookmarking und Dienste wie Seoigg eingehen können.

    Trotzdem ein schöner Beitrag.

    Weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog!

    Constantin

  3. kcore (9 comments) Artikelautor

    Hallo Constantin und cmscentral, danke für eure Kommentare!
    Ich habe mich tatsächlich etwas zu kurz gehalten bei diesem Artikel aber wie gesagt, ich werde das Thema in den nächsten Tagen wieder aufgreifen :)

    SEOigg habe ich bei diesem Artikel zum ersten Mal ausprobiert, da ich mir bereits gedacht habe, dass ich dort meine Zielgruppe erreiche. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass dies tatsächlich eine derart hohe Resonanz mit sich bringt – immerhin 24 Besucher (nicht wahnsinnig viel aber dafür genau die Leute, die es lesen sollten), 4 SEOiggs und mindestens ein Kommentar. Das ist toll!

  4. kcore (9 comments) Artikelautor

    Ups, das wäre allerdings fatal… vielen Dank für den Tipp, ich werd mal ‘nen Auge drauf werfen :)

  5. Pingback: Mehr Besucher für deinen Blog | Nerdcenter IT Blog

  6. Pingback: Gemeinplätze , Commonplaces , Idées Recues der Blogosphäre : VORREDE at in|ad|ae|qu|at

  7. Alkoblog (1 comments)

    Hey, da hast du doch wichtige Punkte schon benannt: Aber das wichtigste an einem Blog sind doch am Ende immer die Inhalte. Wenn man also schöne Nachrichten/Geschichten schreibt und die dann von möglichst vielen Leuten gelesen bzw. kommentiert werden. Das mit den Überschriften ist in dem Sinne aber ein guter Tipp, sollte man nicht vernachlässigen!

  8. kcore (9 comments) Artikelautor

    Ich muss dir schon zustimmen, Alkoblog, allerdings nützen zu Beginn die besten Inhalte nichts, wenn keine Besucher da sind, die sich dafür interessieren könnten.

  9. Chrisssss (1 comments)

    wenn man sachen als ebook auf seine seite stellt, kann man auch oft viel traffiv erlangen, da viele Leute nach komprimieren Komplettlösungen suchen, anstelle sich selbst alle Infos zusammen zusammen.

  10. Pati (1 comments)

    Hy ich fand den Artikel sehr informatief und ich konnte mir einige Websides vormerken die ich mir mal näher ansehe.

  11. Shopper (1 comments)

    Auf jeden Fall mag deinen Beitrag Google, dass ich über die Web-Suche zu dir gekommen bin und nicht über einen Ping- oder Social Bookmark Dienst. Und auch noch danke an Hirngespinst für die Auflistung der Pingdienste, die ich jetzt alle nutzen werde.

  12. Matthias P (1 comments)

    Das muss ich auch mal ausprobieren. Allerdings ist mein Blog errst seit 2 Tagen online.

    Mal schauen was sich so nach einer Woche ergibt.

  13. Francis (1 comments)

    Meiner Erfahrung nach machen einige Social Bookmark Dienste besonders dann Sinn, wenn man kurzzeitig einen Artikel mit schwierigen Keys pushen möchte, da die Einträge in den Bookmark Diensten innerhalb kurzer Zeit oft recht gut ranken. Die Positionen werden zwar meistens nicht lange gehalten, aber für einen ersten Schubser, der dann auch aus dem organic listening etwas Traffic bringt, sind die Dienste u.a gut zu gebrauchen. Ach ja, danke an Hirngespenst für die Ping-Liste!

  14. Codecocktail (2 comments)

    Sehr interessanter Artikel! Ich beschäftige mich heute schon den halben Tag damit, wie man mehr traffic auf den Blog kriegt und der Artikel hier hat mir dazu ziemlich gut gefallen! :D

  15. Toto (1 comments)

    Habe den Artikel leider erst heute gefunden,aber mit sehr großemm Interesse gelesen. Danke für die wertvollen Info’s !!!

  16. chris (1 comments)

    das mit den Pingen für Blogs und den Überschriften setzen stimmt und funktioniert wunderbar. Bookmarks bringen mir leidernicht so viele Besucher und Mister-Wong und Co haben auch schon auf nofollow umgestellt

  17. Merlyn (1 comments)

    Ich benutze auch noch RSS-Verzeichnisse. Das bringt den ein oder anderen interessierten Besucher und wertvolle Links auf die Beiträge. Du hast hier aber eine gute Zusammenfassung gepostet, die sicher vielen Blog-Neulingen hilft!

  18. Pingback: Das Traffic-Kompendium | Digitale-Infoprodukte.de

  19. dextro (1 comments)

    Danke für den informativen Artikel!
    Eben erst gefunden und die Tips werden jetzt natürlich in die Tat umgesetzt! ;)

  20. Micha (1 comments)

    Danke für die Infos, guter Artikel. Habe die Vorschläge teilweise schon umgesetzt, ich hoffe es bringt was??
    VG
    Micha

  21. Lisa (1 comments)

    Ganz lieben Dank für diese wertvollen Infos aus deinem Blog und aus den reichlichen Kommentaren!
    Ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet und war auf der Suche nach Tipps, um auf meine HP Besucher zu lenken. Na, dabei kam ich hierher. Jetz habe ich glaube ich, etwas vielleicht wichtiges gefunden im Netz zu Technorati und den Problemen, die sich dort häufen. Hier ist der entsprechende Link:
    http://www.deutscheblogcharts.de/blog/2009/08/technorati-ist-tot-die-blogcharts-leben.html
    Lisa

  22. Michael (4 comments)

    Wirklich interessanter Artikel. Das mit den Pingdiensten war mir noch nicht bekannt, werde ich gleich mal eintragen.

Kommentare sind geschlossen.