Ubuntu Linux Bus-Error: Wenn Programme nicht starten

Wer sich ein frisches Ubuntu Linux installiert und anschließend wahllos ein Upgrade auf aktuelle Pakete fährt sollte damit rechnen, dass sein System anschließend nicht mehr einwandfrei funktionsfähig ist.
Dies wurde mir erst heute wieder bewusst, als ich auf meiner Workstation ein apt-get update && apt-get upgrade durchgeführt hatte. Anschließend hatte ich mit einem lästigen Fehler zu kämpfen: Viele Programme verweigerten ihren Dienst mit der Fehlermeldung Bus-Error. Ein Bus Error entsteht für gewöhnlich, wenn die CPU versucht auf Speicher zuzugreifen, den sie physikalisch nicht adressieren kann. Ein weiterer möglicher Grund ist ein Hardware-Fehler. Doch mein Rechner lief ansonsten einwandfrei und auch Windows machte keine Murren.

Der Grund für das Problem liegt in einem Fehler in den Ubuntu libc6 Paketen. Ein simples apt-get –reinstall install libc6 && apt-get –reinstall install libc6-i386 (als root! also vorher: sudo su) schafft Abhilfe.

Ein Gedanke zu „Ubuntu Linux Bus-Error: Wenn Programme nicht starten

Kommentare sind geschlossen.